[Rezension] Fermats letzter Satz: Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels - Simon Singh

Donnerstag, 23. März 2017






FERMATS LETZTER SATZ
Deutsche Ausgabe
Seiten: 354
Erschienen: März 2000
Taschenbuch: 9,90€
Band: Einzelband
Verlag: dtv

[Bookish Sunday] #6

Samstag, 4. März 2017


Es ist Samstag, also quasi Sonntag und daher gibt es nun suuper rechtzeitig meinen Beitrag zu Ines Bookish Sunday. :)

Welche Buchverfilmung findest du besser als das Buch?
Schwer zu beantworten. Die meisten Verfilmungen finde ich gut, aber meistens nicht so gut wie das Buch. Es gibt jedoch einen Film, den ich, obwohl ich das Buch absolut genial finde, sehr, sehr gerne mag und ihn mindestens auf eine Stufe mit dem Buch setzen würde: Hüter der Erinnerung.
Das Buch ist wirklich großartig, allerdings auf eine ganz andere Art und Weise als der Film. Dieser hat das Buch und damit auch die Geschichte ein wenig verändert, jedoch haben die Veränderungen zum Verständnis und auch zur Spannung beigetragen. Ohne die Änderungen wäre der Film, denke ich, langweilig geworden. Ein toller Film und ein tolles Buch, die beide eine etwas andere, aber dennoch spannende Geschichte erzählen :)

Hüter der Erinnerung (meine Rezension)

Trailer zum Film (2014):




[Lesestatistik] Februar

Mittwoch, 1. März 2017



Gelesene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 299



Gelesen:


Geguckt:
Dank Klausurenphase ging es zunächst einmal mit meinen geliebten Kika-Serien weiter: Blue Water High und die dritte Staffel Mako - Einfach Meerjungfrau habe ich gesehen :) Zudem läuft seit 2 Wochen wieder Ewige Helden auf VOX und da u.a. Julius Brink und Fabian Hambüchen mit dabei sind, ist es ein noch größeres Muss als ohnehin schon :D Ich meine es sind Spitzensportler, die sich in verschiedenen sportlichen Spielen messen und ihre Karrieren Revue passieren lassen. Bis auf den "Kommentator" absolut genial!
Zudem habe ich Staffel 1 von Shadowhunters gesehen, nach der ersten Folge der zweiten Staffel habe ich es dann aber abgebrochen. Es war wirklich schlecht geschauspielert und schlecht inszeniert und jede Folge bestand aus ewigem Gerede und Überreden. Das war wirklich nicht schön zu gucken. zudem war die Musikauswahl ab der zweiten Staffel wirklich grausam. Von der Handlung näher am Buch als der Film, aber schauspielerisch schlechter.
Gestern habe ich dann Hidden Figures im Kino gesehen. Ein wirklich guter Film! Sehr sehenswert und - wie meine Mama meinte - ein Muss für Mathematiker.
Derzeit schaue ich die erste Staffel von Pretty Little Liars und bin bei etwa 2/3. Die Serie gefällt mir wirklich sehr und ich bin gespannt, wo das alles hinführt.


Sonstiges:
Wie man sieht, verbringe ich meinen Tag irgendwie lieber vorm Fernseher als mit einem guten Buch :D Meine Klausurenphase, die diesmal tatsächlich nur aus drei Klausuren bestand, ist erfolgreich beendet und ich werde dann demnächst mit meiner Bachelorarbeit beginnen. Ein wenig Angst habe ich ja schon, auch wenn diese wahrscheinlich total unbegründet ist :D

Ich bin außerdem ziemlich stolz, meinen Monatsrückblick am Ersten des nächsten Monats zu posten. Das habe ich das letzte Mal 2014 geschafft! xD

Wie war euer Februar? ♥