[Rezension] Reigen - Arthur Schnitzler

Montag, 1. April 2013


Deutsche Ausgabe

Seiten: 115
Erschienen: 1903/ Februar 2012
Taschenbuch: 5,95€
Band: Einzelband


Inhalt

Also, eine richtige Inhaltsangabe oder so, gibt es nicht...


Cover

Welches Cover bitteschön? Es ist weiß, dunkelblau und blau und ja. Das war's auch schon. Halt eine typische Schullektüre mit massenweise Anhang! :D


Meine Meinung

Das Buch ist alt. Das heißt, alte Sprache (auch noch auf Österreichisch -.-). Aber, das war noch das geringste Problem. Das Problem bei diesem DRAMA (es handelt sich hier nämlich nicht um ein Buch, wie ich gelernt habe) ist, dass es einfach keine Handlung gibt. Das Drama ist in 10 Dialoge (also quasi Kapitel) unterteilt. In jedem Dialog stehen zwei Personen im Mittelpunkt. Diese reden immer über irgendwelches unnützes Zeug, schlafen dann miteinander und gehen anschließend getrennte Wege. Im nächsten Dialog taucht dann immer einer der beiden vorherigen Personen wieder auf. So geht das dann mit insgesamt 10 Personen durch, bis man am Ende wieder bei der Dirne aus dem ersten Dialog angekommen ist. 
Die "Charaktere" kann man nicht wirklich beurteilen, da man in dem Drama rein gar nichts über sie erfährt. Man weiß nur, dass die Reihenfolge der Figuren in ansteigender sozialer Rangfolge stattfindet. Wahnsinnig gut zum interpretieren, aber was anderes kann man damit auch nicht machen. 
Spannung war nicht geboten, es gab nichts unterhaltsames und generell ist das Drama nicht sonderlich toll. Damals war es ja ein Skandal! Aber, es war halt eine andere Zeit..

1/10

Kommentare:

  1. Begeisterung pur xD Zum Glück mussten wir das Buch (bis jetzt^^) nicht in der Schule lesen und freiweillig habe ich das bestimmt nicht vor :P

    Habe übrigens einen Tag für dich, vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen ;)
    http://www.filosbuecheruniversum.blogspot.de/2013/04/tag-die-top-3-trommelwirbel.html

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, spührst du meine Begeisterung nicht? xD
      Da hast du wirklich Glück... Bei uns ist es Abi-Relevant -.- Juhu! :D
      LG :)

      Löschen
  2. Eine tolle Rezension. Gespoilert und ich verstehs trotzdem nicht :D Klingt als hätte dir das Buch besonders gut gefallen. Wir hatten bisher immer mehr oder weniger Glück mit unseren Schullektüren, oder besser gesagt, nicht so viel Pech... Dann hoffe ich mal, dass Dich dein Aktuelles Buch wieder glücklich macht :). Dein Blog ist übrigens total schön/ süß/ nett und dein Schreibstil sehr natürlich. Entschuldige, dass das so klingt wie eine Analyse ^^ Jednfalls werde ich jetzt öfter hier herum geistern... Liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, es hat sich fast zu meinem Lieblingsbuch gemausert xD
      Ich habe außer Pünktchen und Anton leider nichts wirklich Gutes gelesen. Scheint als hätte ich dein Pech abbekommen und du mein Glück noch dazu :D
      Ja, mein aktuelles Buch macht mich glücklich :)
      Vielen lieben Dank <3

      Löschen