[Rezension] Helden des Olymp - Das Haus des Hades - RickRiordan

Mittwoch, 22. April 2015




HELDEN DES OLYMP - DAS HAUS DES HADES
Deutsche Ausgabe
Seiten: 607
Erschienen: Oktober 2014
Gebunden: 17,90€
Band: 4




       KLAPPENTEXT

Percy und Annabeth haben es mit ihren Freunden auf ihrem Schiff, der Argo II, bis nach Rom geschafft. Doch nun steht alles auf dem Spiel: Die Erdgöttin Gaia und ihre Armee aus Riesen können sie nur aufhalten, wenn sie die Tore des Todes von beiden Seiten gleichzeitig verschließen.

Gut, dass Percy und Annabeth ohnehin durch einen Felsschlund in die Unterwelt gestürzt sind, da können sie gleich auf die Suche nach ihnen gehen. Werden sie es rechtzeitig schaffen und den Untergang des Olymps verhindern?

COVER

Es ist super passend! Düster, mit Titanen oder Riesen oder so und den angeketteten Toren des Todes passt es einfach zur Handlung und fängt dabei die Stimmung auch ein. Generell finde ich es gut, dass die Cover der HdO-Bücher alle ein wenig "gefährlicher" aussehen als die von PJ.  

MEINE MEINUNG

Mal wieder ein absolut geniales Buch von Rick Riordan. Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, was ich großartig zu dem Buch schreiben soll, außer, dass ihr es ganz dringend lesen müsst xD
Die Geschichte beginnt mal wieder mit ganz viel Action. Das finde ich ehrlich gesagt immer wieder grandios, dass man schon nach wenigen Seiten mitten in einem Kampf oder Ähnlichem steckt. Und die Action vom Beginn zieht sich mal mehr mal weniger stark ausgeprägt bis zum Ende des Buches hinweg, so dass es schon allein deswegen nicht langweilig wird.
Hinzu kommen sehr unterschiedliche Charaktere, die aber perfekt zusammen harmonieren und richtig gute Sprüche raushauen! Bei mir war es jetzt über ein Jahr her, dass ich den Vorgänger gelesen habe, aber durch die vielen kurzen Erklärungen, kommt man sehr schnell wieder rein und man hat nicht das Gefühl, etwas Wichtiges vergessen zu haben.
Die einzelnen Kapitel sind jeweils aus einer anderen Sicht geschrieben, so dass man im Laufe des Buches Kapitel aus fast allen Sichten liest. Das hat mir wieder sehr gefallen. Merkwürdig fand ich nur, dass ich die Percy-Kapitel irgendwie am langweiligsten fand. Also sie waren immer noch sehr genial, aber die anderen Sichten fand ich irgendwie spannender :D
 Ansonsten war die Handlung wieder sehr gelungen. Wie bereits erwähnt sehr actionreich, aber auch mal ruhiger und zudem größtenteils witzig, selbst wenn unsere Charaktere immer wieder in Lebensgefahr geraten.

So, und falls ihr immer noch keines der Percy Jackson Bücher gelesen habt, dann tut es jetzt. Sofort!


10/10

Kommentare:

  1. Ich kann dir nur zustimmen! Bis auf den Fakt, dass du die Percy Kapitel langweiliger fandest... Ich mochte sie immer noch genauso gerne.... Es ist und bleibt einfach Percy für mich und das wird sich auch nicht ändern.... :)
    Das einzigste an dem Buch, was mich irgendwie aufregt, ist der Klappentext.... Der hört sich (meine Meinung) einfach nur ... scheiße an.... Das (meiner Meinung nach) einfach total schlecht/blöd formuliert... Es hat nicht groß etwas mit dem Buch zu tun, aber gut, finde ich ihn trotzdem nicht... ;)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fand sie auch klasse, aber irgendwie. Ne, sie waren nicht so gut wie die anderen xD
      Ja, der Klappentext ist jetzt wirklich nicht so gelungen. Also man hätte einen deutlich besseren finden können..
      Und ich fand Bob ja mal so cool! Das habe ich voll vergessen, zu schreiben. Bob war einer der genialsten Charaktere in dem buch :D

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
    2. Ja, ok. Er hatte schon einmal bessere Kapitel.... Aber für mich ist und bleibt es ein Percy Jackson Kapitel. Und das ist und bleibt für mich toll... :)
      Auf jeden fall. Schon allein wegen: Glücklicherweise sind die beiden sowieso in den Tartarus gefallen. Das hört sich so an, als ob sich irgendjemand von denen darüber freuen würde, dass es so ist.
      Oh ja! Groß Bob und kleine Bob. Und dieser Gigant.... Wie hieß der nochmal? Die waren alle drei toll. :D
      Liebe Grüße zurück ;),
      Marianne

      Löschen
    3. Ja, ich habe wirklich keine Ahnung, wer immer diese Klappentexte formuliert :D

      Ach, den Namen habe ich schon wieder vergessen, aber sie sind einfach so toll! ♥:D

      Löschen
    4. Eigentlich müsste man das mal Nachfragen... Und dem Verantwortlichen sagen, dass er fast ein paar in den NAcken verdient hat...
      Ich meine es irgendetwas mit G.... oder mit C.... Ne... Ich meine mit G... Gyrion.... Gerion.... War das nicht irgendwie so....?

      Löschen
    5. Oh ja, das müsste man wirklich tun.

      Ja, mit G hätte ich jetzt auch gesagt. Aber wie genau weiß ich nicht mehr :D

      Löschen
    6. Mal schauen... Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit... *mit den Augenbrauen wackel* :D

      Ich glaube es war wirklich Gerion... Ich schau gleich mal nach.... :)

      Löschen
    7. Geryon war der Typ mit den drei Brustkörpern...

      Löschen
    8. Ja, stimmt, so hieß der! :D

      Löschen
    9. Das Internet weiß ALLES!



      Ok... Nein. Nicht ALLES.... Nur Viel.... :D

      Löschen
  2. Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! LG und ein schönes Wochenende! Verena von Books-and-cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs Leser werden :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Hallöchen,
    der erste Teil liegt jetzt schon eine Weile auf meinem SuB. Eigentlich liegt das Buch da auch nur, weil ich es für meinen Freund mitgebracht habe und er es nicht liest. Aber nachdem du so begeistert bist, hab ich jetzt richtig Lust auf das Buch. Danke dafür :)

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen