[Rezension] Wake - Lisa McMann

Montag, 30. Dezember 2013


Deutsche Ausgabe

Seiten: 219
Erschienen: August 2009
Gebunden: 14,95€
Taschenbuch: 8,95€
Band: 1


Inhalt

Nicht alle Träume sind süß...
Träume, in denen man nackt durch die Stadt geht? Aus einem Hochhaus stürzt? Die hübsche Nachbarin küsst? Das hat die siebzehnjährige Janie alles schon zur Genüge gesehen - in anderer Menschen Träume. Wann immer jemand in ihrer Umgebung einschläft, kann sie seine Träume sehen. Nur kann sie niemandem davon erzählen, denn keiner würde ihr glauben. Und so lebt sie mit einer Gabe, die sie nicht will und die sie nicht kontrollieren kann. Doch dann wird sie in einen Alptraum gezogen, der ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt. Zum ersten Mal ist Janie mehr als nur die Zuschauerin eines Traumes. Sie ist mittendrin...


Cover

Ich liebe, liebe, liebe es ♥ Es passt sowohl vom Bild als auch vom Titel her so absolut genial zum Buch!


Meine Meinung

Wake ist so ein Buch, das ziemlich unscheinbar wirkt, kaum auffällt, aber in dem dennoch eine absolut fantastische, traumhafte und absolut fesselnde Geschichte steckt. Und das auf 220 Seiten!
Schon als ich es beim Stöbern auf Blogs das erste Mal gesehen habe, wollte ich es unbedingt haben und lesen. Ein Jahr später habe ich es fertig gelesen und ich hätte diesem Buch wirklich nicht so viel zugetraut!
Die einzelnen Kapitel sind in kleine Abschnitte unterteilt, die einem Tagebuch ähneln. Zu Beginn bekommt man einen dieser "Anfälle" von Janie mit, ohne überhaupt das geringste zu wissen. Das hinterlässt viele Fragen und macht einen neugierig auf das, was kommt. Dann folgt eine Rückblende. Diese schildern einige von Janies Mitträumen. Als Leser bekommt man nun schon eine leise Ahnung, wie das alles zusammen hängt und was Janie da eigentlich kann. 
Gemeinsam mit Janie reist man in so einige Träume, die ganz unterschiedlich sind. Vom verliebten Pärchen bis zum blutrünstigen Albtraum ist alles dabei. Dies fand ich wirklich schön :)
Aber man gelangt nicht nur in die Welt der Träume. Janie hat schließlich noch ein reales Leben, das nicht ganz einfach ist. Keinen Vater, dafür eine alkoholkranke Mutter. Kein Geld, viel Schule und einen Job. So sieht das Leben von Janie aus. Ich finde, Janie ist ein sehr starker und liebenswerter Charakter. Ich fand es schön zu lesen, wie sie sich gegenüber ihren Freunden verhält, und auch welche Reaktionen sie auf gewisse Sachen zeigt. An manchen Stellen fand ich ihre Reaktion vielleicht ein wenig übertrieben, gestört hat mich das aber nicht. 
Janie lernt Carl an ihrer Schule kennen. Durch einen seiner Albträume, in dem sie auch vorkommt, baut sie beinahe einen Autounfall und schließlich kommen sich die beiden näher. Die Entwicklung ihrer Beziehung fand ich sehr .. angenehm trifft es hier denke ich sehr gut. Denn es ist nicht dieses typische Junge-steht-auf-Mädchen-Mädchen-nimmt-Jungen-wahr-und-dann-haben-wir-ein-Happy-End, sondern eine realistische Liebesgeschichte, die auch ihre Rückschläge hatte. Besonders wird sie eben durch das Element des Träumens. Natürlich schlüpft Janie auch in Carls Träume. Und das nimmt natürlich auch Einfluss.
Interessant fand ich auch die Story um Miss Stubin. Diese wird sicherlich in den nächsten Bänden noch eine bedeutendere Rolle spielen.
Ich finde es irgendwie merkwürdig, dass es noch mehr Bände gibt. Nicht, dass ihr mich jetzt falsch versteht. Ich freue mich schon auf die anderen Bände, jedoch hatte ich nach dem Beenden dieses Buches das Gefühl, dass es in sich abgeschlossen war. Klar gab es noch einige offene Fragen, aber irgendwie...
Was ich auch noch sehr positiv anmerken muss: Der Schreibstil. Zwar wirkt er durch die sehr kurzen Episoden sehr abgehackt, ist jedoch sehr schön und vor allem schnell zu lesen. Ich hatte das Buch ungelogen an einem Tag durch und dabei brauche ich normalerweise etwa eine Woche pro Buch, wenn nicht sogar länger! :)
Eine absolute Leseempfehlung gibt es von mir für dieses Buch! ♥


10/10

Kommentare:

  1. HABENWILL :D
    Ich hab gestern noch überlegt... "Wie hieß das Buch nochmal? Irgendwas mit Träumen oder so..." Es hieß Wake und wandert jetzt auf meine Wunschliste :D
    Die Schrift vom Titel auf dem Cover find ich ja sehr schön ^^

    Liebe Grüße ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte dir ja eigentlich das Buch zu Weihnachten schenken, aber meine Buchhandlung hatte es nicht mehr :D

      Ich hoffe sehr, dass es nicht so lange auf deiner Wunschliste bleiben wird :)

      Ohja, die ist wirklich wunderschön! *-*

      Löschen
    2. Vielleicht darf ichs mir von einer lieben lieben Anna ausleihen? *dackelblick*

      Löschen
    3. Jaaaaa *eifrigmitdemKopfnicken* Das darfst du! :D ♥

      Löschen
  2. Haha, wie es aussieht gibt es wohl doch Leute, die das Buch lieben :DD
    Ich hab es abgebrochen, fand die Charakter auch voll komisch O.o
    Aber schön, dass es dir wenigstens gefallen hat ;)

    Liiebe Grüüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man das nicht mögen kann. :o
      Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden :D

      Liebe Grüße zurück <3

      Löschen