[Rezension] Frostfluch - Jennifer Estep

Mittwoch, 28. Juni 2017






FROSTFLUCH
Deutsche Ausgabe
Seiten: 374
Erschienen: August 2012
Klappbroschur: 14,99€
Band: 2
Verlag: ivi





   KLAPPENTEXT

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält ...

COVER

Ich mag diese schlichten weißen Cover. Sie haben etwas.

MEINE MEINUNG

Der zweite Band der Mythos Academy ist vor allem eins: kurzweilig. Durch einen locker leichten Schreibstil liest man das Buch flott weg und bestreitet ein weiteres Abenteuer mit dem Gypsymädchen Gwen.

Die Idee konnte mich wie schon im ersten band vollkommen überzeugen. Mir gefällt es, dass einfach alle Mythologien gemeinsam vertreten sind und zusammen gegen das Böse kämpfen. Auch die unterschiedlichen Magien, die die Schüler entwickeln gefallen mir. Die Charaktere sind wie im vorigen Band alle sehr sympathisch. Es gab wirklich keinen, den ich nicht mochte. Gwens nervige Art aus dem Beginn des Vorgängers tauchte zwar gelegentlich auf, dies konnte ich allerdings verschmerzen.

Gwen steht auf der Abschussliste der Schnitter, vor allem Jasmines Familie, da sie für ihren Tod verantwortlich gemacht wird. Daher gerät sie immer wieder in gefährliche Situationen, die sie auf unterschiedlichste Weise meistert. Hierbei hat mir ihre Weiterentwicklung der Magie gefallen. Einfach eine grandiose Idee, die Gabe so einzusetzen.

Leider habe ich nach den ganzen Lobeshymnen aber auch ein paar Kritikpunkte: Zum Einen war der Rückblick auf Teil eins etwas zu ausgeschweift. Bei mir waren nun etwa 8 Monate zwischen den Bänden und ich hätte weniger Rückblick für angemessener gehalten. Zum Anderen war das Buch leider schon ein wenig vorhersehbar und teilweise wollte man Gwen ein wenig wachrütteln.

FAZIT

Ein guter zweiter Band, der dennoch ein wenig nachgelassen hat. Eine interessante Idee und ein lockerer Schreibstil machen ihn zu einem kurzweiligen Erlebnis. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter fortsetzen.

8/10


Kommentare:

  1. Huhu Anna!
    Freut mich, dass das Buch dir generell sehr gut gefallen hat :) Bin schon gespannt auf deine Rezensionne zu den nächsten Teilen, ich fand es bis Band 2/3 auch ganz gut, leider ab dann eher solala weil es nur noch langweilig ist weil es immer dasselbe ist.

    Alles Liebe! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es wiederholt sich nicht zu sehr! Bin gespannt, wie es weiter geht :)

      Liebe Grüße! ♥

      Löschen
  2. Hallöchen

    Dieses Buch klingt total spannend und ich denke anhand deiner Bewertung werde ich es sehr gerne einmal lesen!

    Liebe Grüsse
    Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascale,

      das freut mich, dass ich dich auf die Bücher aufmerksam machen konnte und ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen