[Rezension] Das Labyrinth erwacht - Rainer Wekwerth

Samstag, 9. November 2013


Deutsche Ausgabe

Seiten: 406
Erschienen: Januar 2013
Gebunden: 16,99€
Band: 1


Inhalt

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig. Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt. Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen: Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit, das nächste Tor zu erreichen, oder du stirbst. Problem Nummer eins, es gibt nur sechs Tore! Problem Nummer 2, ihr seid nicht allein!


Cover

Auch wenn das Labyrinth auf dem Cover ein ganz anderes ist, als im Buch, so mag ich das Cover doch sehr gerne. :)


Meine Meinung

Lange, lange, lange habe ich gezögert, das Buch mitzunehmen. Dann habe ich es geschenkt bekommen und zack wurde es gelesen xD
Ich brauchte allerdings eine Weile, bis ich in das Buch hinein kam. Rainer Wekwerth hat nämlich einen sagen wir sehr speziellen Schreibstil, an den man sich ersteinmal gewöhnen muss. Er schreibt aus de Sicht von insgesamt sieben Jugendlichen, immer in dritter Person Singular. Und im Präteritum. Denken diese Charaktere jedoch etwas, so ist dies in Ich-Form geschrieben und im Präsens. Das fand ich anfangs wirklich sehr, sehr merkwürdig und es dauerte wirklich eine Zeit, bis ich mich daran gewöhnt hatte. 
Die sieben Jugendlichen, die ohne Erinnerung in einer Steppe aufwachen und Tore finden sollen, sind sehr verschieden, besitzen aber alle Charakter. Und sie lernen dazu, sie entwickeln sich weiter. Das hat mir sehr gefallen. 
Zu Beginn des Buches erhalten sie eine Anweisung, nach besagten Toren zu suchen, wovon es in jeder Welt jedoch eines weniger gibt, als Personen von ihrer Gruppe. So kommt es natürlich zu Spannungen in der Gruppe. Jeder will überleben, aber vorerst müssen alle zusammen arbeiten, denn sonst können sie die Tore nicht erreichen. 
Dies passt natürlich nicht jedem. Verständlich.
Zudem lauern noch weitere Gefahren in der Welt. Irgendetwas jagt sie. Von der Idee her fand ich diese Kreaturen wirklich super. Allerdings war mir die Umsetzung zu "ungefährlich". Generell gefiel mir die erste Welt nicht wirklich. Die Gefahren wirkten zu konstruiert und ließen sich zu leicht bewältigen. Es sollte Spannung erzeugen, doch ich fand es eher langweilig und übertrieben. 
Umso überraschter war ich natürlich, als die zweite Welt vor mir aufgedeckt wurde. Diese wirkt sehr friedlich, auch wenn man schnell erfrieren könnte. Aber sie ist alles andere als friedlich. Diese Welt gefiel mir wirklich sehr gut. Die Spannung wurde dieses Mal nicht nur wirklich erzeugt, sondern zum Ende hin sogar noch gesteigert. Die zweite Hälfte des Buches lies sich in einem Rutsch lesen. ich wollte wissen, was es mit den "Erinnerungen" der sechs verbleibenden Personen auf sich hat, wollte wissen, wer überlebt, welche Fallen es gibt, und und und. Die Charaktere entwickeln sich vor allem in diesem Teil des Buches und gewinnen an Tiefe. Das hat mir sehr gefallen.
Das Ende. Ja, es ist wirklich unvorhersehbar. Ich hätte es so definitiv nicht erwartet. Naja, den Cliffhanger schon xD 

Den ersten Teil des Buches fand ich aufgrund des Schreibstils und der sehr konstruierten Gefahr eher mittelmäßig, den zweiten Teil fand ich dagegen aber grandios!
Ich werde an der Serie auf alle Fälle dran bleiben. :)


8/10

Kommentare:

  1. Ich konnte noch bei diesem Buch nicht so recht entscheiden, was ich davon halten soll.
    Aber im Endeffekt fand ich es auch ganz gut!
    Schöne Rezension.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand es auch schwierig zu bewerten. Aber je mehr Zeit vergangen ist nah dem Lesen, desto besser finde ich es irgendwie. Vermutlich, weil nur der geniale zweite Teil im Gedächtnis bleibt ;)
      Vielen Dank! :)

      Liebe Grüße
      Anna :)

      Löschen
  2. Duuuude, hast du bis zum 1.1. Zeit? Ich hab dich getaggt *böses Lachen*

    http://duncelbunt.blogspot.de/2013/11/tag-blogger-packen-aus.html

    Ich fänds cool, wenn du mitmachst ^_^
    Liebe Grüße, Miss Duncelbunt

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, vorhin hab ich mich noch mit meiner besten Freundin über das Buch unterhalten :DD
    Ich warte dann einfach, bis sie es hat und leih es mir aus... (so wie Frostglut, Shadow Falls Camp 4, Mystic City und die zweite Staffel von den Borgias... Sie weiß noch gar nix von ihrem Glück ^^ )

    ♥ MissDuncelbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wie cool! :D
      Ich hätte auch gerne so jemanden, bei dem.ich mir tausend Bücher ausleihen könnte :P
      Wünsche dir aber jetzt schon mal viel Spaß damit :D ♥

      Löschen
  4. Hallo Anna :)

    Mir hatte der erste Teil auch gut gefallen :) Die Teile 2 und 3 habe ich zwar direkt gekauft, aber noch liegen sie ungelesen im Regal.

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann nix wie ran an die Bände! Meiner Meinung nach steigert sich die Reihe von Buch zu Buch! :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen